Startseite | Angebote | Berufsvorbereitung

Arbeitsgelegenheiten in der Mehraufwandsvariante (AGH MAE)

Heranführung an den allgemeinen Arbeits- und Ausbildungsmarkt, Förderung der sozialen Integration/sozialen Teilhabe, Gewinnung von Erkenntnissen über Eignungs- u. Interessenschwerpunkte, Qualifikation, Steigerung der Motivation u. Arbeitsbereitschaft.  Die Tätigkeit muss im öffentlichen Interesse liegen und zusätzlich sein.

 

Zielgruppe
Erwerbsfähige Leistungsberechtige von Arbeitslosengeld II, vorrangig für arbeitsuchende Jugendliche mit multiplen Vermittlungshemmnissen.

 

Dauer des Angebotes
Der zeitliche Umfang der AGH MAE ist unter Berücksichtigung der Erforderlichkeit im Einzelfall festzulegen.

 

Ergebnis
Teilnahmebescheinigung erfolgreich absolvierter Qualifizierungsmodule

 

Finanzielle Aspekte
Während der Teilnahme erhält der erwerbsfähige Leistungsberechtigte zzgl. zum Arbeitslosengeld II eine angemessene Mehraufwandsentschädigung.

 

Wichtige Zusatzinformationen
Öffentlich geförderte Beschäftigung nach dem SGB II ist unter Berücksichtigung des § 3 Abs. 1 Satz 3 SGB II immer nachrangig gegenüber Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung, Qualifizierung und anderen Eingliederungsinstrumenten und dürfen Maßnahmen der Berufsausbildung, der Berufsvorbereitung oder der beruflichen Weiterbildung nicht ersetzen oder unterlaufen.


Letzte Aktualisierung: 
24.10.2011

Ansicht drucken

 

      Berlin