Startseite | Angebote | Finanzielle Aspekte

Vermittlungsbudget (VB)

Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Ausbildungssuchende, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, können eine Förderung aus dem Vermittlungsbudget erhalten, soweit dies zur Anbahnung oder Aufnahme der Beschäftigung notwendig ist. Über die Regelungen des SGB III hinaus, können im Rechtskreis SGB II die Leistungen aus dem VB auch für die Anbahnung und Aufnahme einer schulischen Berufsausbildung erbracht werden.

 

Im Rahmen des Vermittlungsbudgets gehören zum förderungsfähigen Personenkreis

  • Ausbildungssuchende,
  • von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und
  • Arbeitslose

 

Notwendige Voraussetzung

Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende und Ausbildungssuchende, Voraussetzung für die Leistungsgewährung ist, dass die Förderung für die berufliche Eingliederung notwendig ist. Eine Förderung aus dem VB wird nur erbracht, wenn sie vor dem

leistungsbegründenden Ereignis beantragt wurde.

 

Vergütung/ Finazieller Aspekt

Die Förderung umfasst die Übernahme pauschalierter bzw. tatsächlich entstandener und angemessener Kosten, soweit der Arbeitgeber gleichartige Leistungen nicht oder voraussichtlich nicht erbringt.


Letzte Aktualisierung: 
25.10.2011

Ansicht drucken

 

      Berlin