Startseite | Angebote | Ausbildung

Betriebliche Ausbildung

Der ausbildungsberechtigte Betrieb schließt mit der/m Jugendlichen einen Ausbildungsvertrag ab. Die Voraussetzungen hinsichtlich der Schulabschlüsse variieren zwischen den Ausbildungsberufen.

 

Dauer des Angebotes
Je nach Ausbildung max. 3,5 Jahre.

 

Zugang/Vermittlung zum Angebot
Die/der Jugendliche bewirbt sich direkt bei den Betrieben um einen Ausbildungsplatz. Der Betrieb entscheidet, ob es zu einem Ausbildungsverhältnis kommt.

 

Ergebnis
Ausbildungsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf

 

Lernorte
Ausbildungsbetrieb und berufsbildende Schule/ Oberstufenzentrum

 

Status
Auszubildende/r

 

Finanzielle Aspekte
Es erfolgt eine Ausbildungsvergütung. Die Eltern haben Anspruch auf Kindergeld. Ggf. kann Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragt werden.

 

Gesetzliche Grundlagen
Berufsbildungsgesetz (BBiG)

 

Informationen zu den Berufsbildern: www.berufenet.de

Informationen zu freien Ausbildungsplätze unter www.kursnet.de bzw. bei den Ausbildungsplatzbörsen der Kammern.


Letzte Aktualisierung: 
07.10.2011
Ihre Ansprechpartner für dieses Angebot
Name Namenszusatz Relevant für folgende Bezirke
JOBMOBIL mobiles Beratungsprojekt am Übergang Schule/Beruf Tempelhof-Schöneberg

Ansicht drucken

 

      Berlin