Startseite | Angebote | Erwerb von Schulabschlüssen

Integrierte Sekundarschule

Seit dem Schuljahr 2010/2011 gibt es in Berlin nach Klasse sechs nur noch zwei Schularten: die Integrierte Sekundarschule und das Gymnasium. Die Sekundarschule ersetzt die bisherigen Haupt-, Real-und Gesamtschulen, deren Bildungsgänge auslaufen.

Die Integrierte Sekundarschule (ISS) baut auf den Erfahrungen der Gesamtschule auf und jeder einzelne Schüler wird optimal gefördert und gefordert. Bereits in der Schulzeit kann sich mit dem Dualen Lernen auf die spätere Berufsausbildung vorbereitet werden: Hier verknüpft sich der Klassenraum mit außerschulischen, praxisnahen Lernorten. Gleichzeitig bietet die Sekundarschule alle Abschlüsse - vom Mittleren Schulabschluss bis hin zum Abitur: Entweder an der eigenen gymnasialen Oberstufe oder in einer verbindlichen Kooperation mit Oberstufen anderer Sekundarschulen oder den beruflichen Gymnasien an den Oberstufenzentren. Damit ist sie in den Bildungsstandards und Abschlüssen dem Gymnasium gleichwertig.

An allen Integrierten Sekundarschulen gibt es verbindliche Ganztagsangebote mit der Möglichkeit zu sportlichen, musischen oder künstlerischen Aktivitäten bis hin zum Mittagessen.

 

Ausführliche Informationen, u.a. eine vergleichende Gegenüberstellung der Integrierten Sekundarschule mit dem Gymnasium finden Sie auf der Homepage der Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung.

 

Weitere Informationen hier


Letzte Aktualisierung: 
01.11.2011

Ansicht drucken

 

      Berlin